Internisten-Zentrum Maximilianstraße

GRUPPENPRAXIS DR. SCHOLLER - DR. KANDL - DR. LUSZCZAK




24 Stunden-Blutdruckmessung


Vorbereitung:

Keine

Was passiert?

Wie beim Blutdruck-Messen beim Arzt in der Ordination wird am Oberarm eine Blutdruck-Manschette angelegt. Mit dieser verbunden ist ein kleines Blutdruck-Registrier-Gerät, das etwas größer ist als ein modernes Mobil-Telephon. Bei dieser völlig schmerzlosen Untersuchung wird 24 Stunden lang Ihr Blutdruck gemessen. Dazu bläst sich die Arm-Manschette untertags alle 15 Minuten, nachts alle 30 Minuten auf. Die dabei gemessenen Werte werden im Gerät gespeichert. Am nächsten Tag zur gleichen Uhrzeit kommen Sie in die Ordination, das Gerät wird abgenommen und die gespeicherten Daten werden danach gleich am Computer ausgewertet. Das Ergebnis liegt also bereits kurze Zeit nach Abnehmen des Gerätes vor.

Eine häufig gestellte Frage dazu:

STÖRT MICH DAS GERÄT BEIM SCHLAFEN?

Antwort: NEIN! (Man glaubt kaum, wie schnell man sich daran gewöhnt hat… Außerdem tragen Sie das kleine Gerät ja größtenteils untertags - bis es zu den wenigen Stunden nachts kommt, ist es schon fast selbstverständlich)

Dauer:

Raten Sie einmal… (24 Stunden natürlich)

Wozu (Zweck):

Die 24 Stunden-Blutdruck-Messung ist die am besten geeignete Methode, einen eventuell vorhandenen Bluthochdruck festzustellen und danach gegebenenfalls medikamentös einzustellen.

Diese Untersuchungsmethode wird von der Krankenkasse nicht honoriert und ist daher kostenpflichtig.



Copyright (c) 2014 Internisten-Zentrum Maximilianstraße. All rights reserved. | Photos by Johannes Stangel | Design by Gabriele Inzinger | Impressum