DR. HERIBERT WAITZER, MSc
FACHARZT FÜR INNERE MEDIZIN & INTERNISTISCHE SPORTHEILKUNDE,
PROFESSIONAL COACH

Free HTML Menu Bar by Css3Menu.com




Leistungsdiagnostisches Labor

Leistungsdiagnostisches Labor


In unserem leistungsdiagnostischen Labor führen wir eine Vielzahl an sportmedizinischen Untersuchungen durch:

Sportmedizinische Komplettuntersuchung, Laktatergometrie, Ergospirometrie, Sporttauglichkeitsuntersuchung, Stressbelastungstest (HRV), Muskelfunktionsstatus, Körperkompositionsanalyse, Trainingsberatung.

Leistungsangebot

Ergospirometrie

Ergospirometrie


Die Ergospirometrie ist ein diagnostisches Verfahren, bei dem durch Messung von Atemgasen während der körperlichen Belastung die Reaktion von Herz, Kreisluaf, Atmung und Stoffwechsel sowie die kardiopulmonale Leistungsfähigkeit qualitativ und quantitiv untersucht werden.

Die Atemgasmessung erfolgt mit einem Spirometriegerät, das die Ausatemluft (Exspirationsluft) der Testperson analysiert. Die Belastungssteuerung erfolgt dabei mit Hilfe eines Ergometers.

Die wichtigesten Atemgasparameter die dabei erfasst werden:
Atemminutenvolumen, maximale Sauerstoffaufnahme, Kohlendioxidabgabe und Atemfrequenz.

Laktatergometrie am Bremsaggregat

Laktatergometrie am Bremsaggregat


Bei der Laktat-Ergometrie handelt es sich um einen stufenförmig ansteigenden Belastungstest. Die Laktat-Ergometrie wird am Laufband, am Fahrradergometer oder am Hochleistungsbremsaggregat mit eigenem Fahrradrahmen durchgeführt.

Der Test dient vornehmlich der Ermittlung der aerob-anaeroben Schwelle, welche als Maß für die allgemein aerobe Ausdauerleistungsfähigkeit dient.

Die Untersuchung unterteilt sich in: Anamnese, Stuftentest, Herzfrequenzmessung, Laktatanalyse, Ermittlung der aerob-anaeroben Schwelle, Ermittlung der individuellen Trainingsbereiche.

Analyse Körperfettanteil, Wasserverteilung und Muskelanteil

Bioimpedanzanalyse


Die Bioimpedanzanalyse unterteilt sich in 5 Sektoren. Sie dient der Bestimmung der Körperzusammensetzung mit Analyse des Körperfettanteils, der Wasserverteilung und des Muskelanteils.

Die Messperson liegt entspannt am Rücken und die Gliedmaßen sind vom Rumpf leicht abgewinkelt. Die Platzierung der Klebeelektroden ist genauestens zu beachten.

Gemessen werden: Körperwasser, fettfreie Masse, Magermasse, Fettmasse, Körperzellmasse, Extrazelluläre Masse.


Copyright (c) 2014 Dr. Heribert Waitzer. All rights reserved. | Photos by Dr. Heribert Waitzer | Design by Gabriele Inzinger | Impressum